Plesk 9.5.1: Nach Update funktioniert Webmail „Horde“ nicht mehr

Früher Vogel fängt den Wurm. Ich konnte mal wieder die Finger nicht davon lassen und habe die neueste Version von Plesk auf meinen virtuellen Servern aufspielen müssen.

Dabei sollte ich doch wissen, das gröbere Versionssprünge bei Plesk gern mal zu erhöhtem Kaffekonsum, Zigarettennotstand und Rändern unter den Augen führen ;)

Diesmal ging aber alles erstaunlich glatt über die Bühne. Ein paar Fehlermeldungen, die aber so abstrus klangen, das ich Sie einfach mal ignorierte. Und tatsächlich, nach wenigen Minuten Wartezeit strahlte mich der Loginscreen von Plesk 9.5.1. an. Im Update-Manager alle Häkchen grün, was will man mehr!?

Aber bekanntlich soll man den Tag ja nicht vor dem Abend loben! Niemals!
Und tatsächlich, nach einigen Stunden trudelten die ersten Kundenmails ein: Das Webmail geht nicht. Na Klasse. Eines meiner „Lieblingsthemen“.

Zuerst also das Error-Log gecheckt: /var/log/psa-horde/psa-horde.log war genau Null Bytes gross.
Also mal wieder Blindflug.

Am einfachsten ist in solchen Fällen zunächst immer mal die typische „Windows-Lösung“:  Runter mit dem Kram und dann neu installieren. Nur hilft das nicht über das Plesk-Panel. Da bleiben nämlich, ähnlich Windows, nach einer Deinstallation Reste der alten Version übrig.

Geholfen hat dann folgendes Vorgehen:

  • Das Verzeichnis /etc/psa-webmail/horde sichern:
    cp /etc/psa-webmail/horde /etc/psa-webmail/horde.bak -R
  • Den ganzen Horde-Krempel löschen:
    dpkg –purge –force-depends psa-horde psa-imp psa-kronolith psa-mnemo psa-turba psa-ingo psa-mimp
  • Wirklich allen Horde-Kram löschen:
    delete /etc/psa-webmail/horde/*
  • Dann über den Autoinstaller auf der SSH-Shell Horde nachinstallieren. Nich ganz trivial, wenn man die guten, alten Kommandozeilen-Installer nicht kennt ;)
  • Zu guter letzt die Zugangspasswörter für Horde restaurieren:
    cp /etc/psa-webmail/horde.bak/.horde.shadow /etc/psa-webmail/horde.bak/.horde.shadow
  • Ich neige dann zu Server-Restarts um mal Ordnung in alles zu bringen.

Fertig. Horde läuft wieder. Bei mir zumindest.

5 thoughts on “Plesk 9.5.1: Nach Update funktioniert Webmail „Horde“ nicht mehr

  • Hi! Danke für deine nette Ausschreibung. Leider will Horde bei mir auch nicht mehr nach dem 9.5.1 Update. Jedoch kann ich im Plesk autoinstaller nicht Horde nachinstallieren, da dieser immer meckert, dass Horde bereits installiert ist. Hast du eine Idee wie ich das fixen könnte? Das ganz läuft auf einem Suse Server :-)

    Danke vorab!

    Gruß
    Jochen

  • Hallo,

    Hab auch Windows 2008, hab das selbe Problem ist immer noch nicht von Paralles gelöst, warte auf lösung. Mal schauen wie lang das dauert…

  • Habe Plesk 9.5.2 und da gibt es bei dem horde webmmail auch ein kleines Problem :-( aber offensichtlich für Plest 9.5.* noch nicht ausgereift.

    Solltet Ihr solche fehler haben die unten stehen dann macht folgendes:

    Ihr logt euch via ssh ein und in den zeilen heißt es nachher &new da entfernt ihr das new dann sollte das Problem behoben sein. :-)

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-pear/PEAR.php on line 563

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-pear/PEAR.php on line 566

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-pear/Log.php on line 147

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-horde/lib/Horde/Notification.php on line 64

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-horde/lib/Horde/Perms.php on line 455

    Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /usr/share/psa-horde/lib/Horde/Perms.php on line 462

  • Hallo Lyon,

    dieser Fehler basiert auf einer Inkompatibilität zwischen dem von Dir verwendeten Horde und der auf Deinem Server installierten PHP Version.
    „Deprecated“ – Fehlermeldungen sind i.d.R. rein informativ und können über die Logging-Einstellungen in der php.ini deaktivert werden.
    Überhaupt ist es ratsam, User und Bots nicht mit mehr Informationen über dein System auszustatten, als nötig. PHP-Fehlermeldungen gehören normalerweise in diese Kategorie.

    Das rumfummeln in Scripts um Fehlermeldungen loszuwerden, die eigentlich nicht kritisch sind, halte ich persönlich jedenfalls nicht für den besten Weg. Aber wenn es bei Dir funktioniert hat, ist’s auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.