Chrome, Hosteurope und Plesk: Kein gutes Gespann!?

Ich habe mich in den letzten Monaten so an meinen neuen Browser, Chrome, gewöhnt, dass ich diesen schon gar nicht mehr in Frage stelle.
Deswegen wundere ich mich darüber das mir bislang noch gar nicht aufgefallen ist, dass ich mich nicht mit Chrome in die diversen Plesk-Backends meiner virtuellen Server bei Hosteurope einloggen konnte. Bei den vServern bei Strato hingegen habe ich diese Probleme nicht – da funktioniert Chrome tadellos.

Kann das jemand bestätigen? Chrome + Hosteurope + Plesk = Klappt nicht?

Der nette Hosteurope Mitarbeiter, den ich nach stundenlanger (!) Fehlersuche auf Serverebene kontaktierte, jedenfalls empfahl mir einen anderen Browser zu nehmen. Und tatsächlich – Safari zickt nicht…

3 thoughts on “Chrome, Hosteurope und Plesk: Kein gutes Gespann!?

  • Hallo,
    kann das bestätigen. Allerdings nicht bei Hosteurope, sondern auf eigenem vserver mit plesk10.

    Komischerweise funktioniert es auf dem Laptop und auf dem Desktop-PC geht es nicht !?

    Bei Firefox gibt es keine Probleme. scheint also wirklcih ein chrome-problem zu sein.
    Iteressant ist, dass bei dem Versuch die blöde Zertifikats-abfrage in chrome kommt. Sobald ich eins auswähle, ist die verbindung futsch.. mit fehler 324
    Seltsam.

  • Hi,

    kann das Problem bestätigen. Es liegt aber nicht an Hosteurope sondern an der Kombination Plesk + Chrome (und dann auch nur an bestimmten Plesk Versionen). Das Problem ist bekannt und wurde auch schon gefixt. Siehe bug report: http://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=107966
    In der Chrome Version 17 (soll jetzt im Januar 2012 kommen) sollte das Problem dann behoben sein. Eigentlich ist es aber nur ein Workaround denn das eigentliche Problem liegt daran wie Plesk den POST request interpretiert:

    „Plesk correctly handles record splitting in HTTP headers, but incorrectly
    assumes that the entire POST body is in a single TLS record. Thus record
    splitting causes Chrome to be unable to log into Plesk (or perform any other
    action that requires a POST.)“

    Hoffe das hilft dir weiter,
    MfG,
    Claude

  • TNX Claude für Deine Ausarbeitung des Problems.
    Mein Workaround ist zunächst einfach Safari zu verwenden.

    Ich mach die Kommentare in diesem Post mal zu, da nun wohl alles gesagt ist;)

Kommentare sind geschlossen.