plusWEB Tipp: Preiswertes Webdesign mit Designenlassen.de

Der folgende Artikel ist ein echter Tipp für Webmaster, die das „Free-Template“-Design von der Stange satt haben, sich aber, der hohen Preise wegen, bislang noch kein Agentur-Design leisten konnten oder wollten.

Der wichtigste Eindruck, den Ihre Webseite auf einen potentiellen Kunden hinterlässt ist – der Erste. Und dieser wird normalerweise nicht vom tollen Inhalt gesetzt, sondern schlicht und ergreifend vom Erscheinungsbild Ihrer Präsenz. Eine Seite, die emotional positiv auf den Besucher wirkt, dezent den Inhalt in seiner Wirkung unterstützt und den Besucher unaufdringlich leitet, wird für den Inhaber einen positiven Umsatznutzen haben.

Leider lässt sich so etwas nur in den seltensten Fällen mit einem Webseiten-Template von der Stange erreichen. Denn ein gutes Design ist abgestimmt auf den Inhalt (Content) und die Zielgruppe (User) einer Webseite. Erst ein stimmiges Konzept wird den Umsatz-Turbo zünden, die Absprungrate vermindern und die Benutzer-Treue erhöhen.

Hier kommt das individuell erstellte Design zum Zug. Nur leider kostet ein solches gern mal einige tausend Euro. Zu viel für manch Webmaster, der dann lieber den Kompromiss wählt – und langfristig weniger verdient, als seine Website an Potential hätte.

Wenn Sie auf stundenlange Konferenzen mit den Machern verzichten können, sollten Sie zukünftig bei der Suche nach einem passenden Webdesign auch mal bei der Adresse www.designenlassen.de vorbeischauen. Dort können Sie, ganz einfach, eine Ausschreibung zu Ihrem Projekt eröffnen, bei Bedarf eine Verschwiegenheitsvereinbarung vorschalten, und ihrem Budget entsprechend einen Design-Wettbewerb lancieren.

Viele gute Agenturen benutzen die Plattform „Designenlassen.de“ um freie Kapazitäten zu nutzen. Liegen grade keine Premium-Aufträge an, werden auf Designenlassen.de Wettbewerbe bearbeitet. Zu Preisen, die einen Bruchteil der normalen Kosten für den Kunden darstellen.

1 thought on “plusWEB Tipp: Preiswertes Webdesign mit Designenlassen.de

  • Neben designenlassen gibt es mittlerweile auch andere Webseiten wie: designmarkt24.com, die Designwettbewerbe anbieten. Ich bin der festen Überzeugung, dass solche Portale den Markt eher beleben als zerstören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.